Zum Entdecken Hôtel des Roys, Versailles

Zentrum der Barockmusik

Das Zentrum der Barockmusik von Versailles (CMBV) wurde auf Veranlagung von Vincent Berthier de Lioncourt und Philippe Beaussant im Jahr 1987 errichtet. Das Ziel des Vorhabens war die Neuentdeckung und Wertschätzung des französischen Musikerbes des XVII. und XVIII. Jahrhundert im Hôtel des Menus-Plaisirs. Das Zentrum ist in Bezug auf Recherche, Ausbildung, Veranstaltung von Konzerten und Aufführungen sowie kulturelle, bildende und künstlerische Projekte aktiv und stellt außerdem seine Ressourcen zur Verfügung. Auf diese Weise trägt das CMBV mehr denn je dazu bei, dass dieses vergessene Erbe aufs Neue entdeckt und in Frankreich sowie auf der ganzen Welt berühmt wird.

 

Besuche mehr Informationen auf der Webseite Zentrum der Barockmusik

Musée de la toile de Jouy

Das 1759 von Christophe-Philippe Oberkampf gegründete Textilmuseum von Jouy befindet sich im Inneren des Schlosses Eglantine in der Region Yvelines und ist der einstigen Art der Stoffbedruckung gewidmet ist. Die Toile de Jouy ist ein Kattun, der mit farbigen und überwiegend ländlichen Motiven bedruckt ist und bei der Herstellung von Textilien, Dekoration und im Möbelbau angewandt wird. Diese Technik erlangte ihren exklusiven Ruf dank berühmter Künstler wie dem Maler Jean-Baptiste Huet, dem Sohn von Nicolas Huet (Möbelmaler Ludwigs des XIV.), der lange in der Stoffmanufaktur von Jouy gearbeitet hat.
Man kann dort ebenfalls Druckmaterial (Holzbretter, Platten und Kupferrollen), zahlreiche Gravierungen und alte Motive, das schöne Mobiliar aus dem XVIII. Jahrhundert sowie verschiedene kostbare Gegenstände bewundern, die Christophe-Philippe Oberkampf gehörten. Die Kollektion des Museums wird dank privater Spenden und Einkäufen bei Auktionen kontinuierlich vergrößert.

 

Sehen weitere Infos über den Besuch im Musée de la toile de Jouy

Le Centre Clairefontaine

Die Kinder werden die Kulissen dieses französischen Fußballtempels während eines magischen Besuchs im Schloss Clairefontaine sowie das Nationales Fußballzentrum bewundern können.

 

Es wurde 1988 gegründet und hat damit die glorreichste Zeit des französischen Fußballs zwischen 1998 und 2000 miterlebt, als die von Aimé Jacquet geführten Bleus ihre größten Erfolge feierten. In diesem Zentrum trainieren sowohl die besten Spieler als auch die Talente des französischen Fußballs, aber es kann auch von allen Fußballfans besucht werden.
Mittwochs, samstags und sonntags finden Führungen mit 15 bis 40 Personen statt.

 

Besuche mehr Informationen auf der Webseite Centre Clairefontaine

France Miniature

10 Minuten vom Hotel entfernt liegt der Park mit den schönsten Sehenswürdigkeiten und typischen Landschaften von Frankreichs, den Sie mit Ihren Kindern besuchen können. Die Miniaturen sind in einem Maßstab von 1:30 angefertigt und sehen noch realistischer aus als in Originalgröße! Entdecken Sie die Vulkane der Auvergne, die Schlösser der Loire, das Fort Boyard, die Schätze der Gallo-Romanischen Zeit sowie eine prähistorische Grotte wie Lascaux. Außerdem wartet eine Tour mit einem elektrisch betriebenen Fahrzeug, eine Rutsche sowie Loopings in einem 2-Personen-Gefährt.

 

Besuche mehr Informationen auf der Webseite France miniature

Nationaler Schafstall von Rambouillet

Entdecken Sie „das Leben auf dem Bauernhof” im Herzen der Domaine National de Rambouillet! Kinder können einen großen Bauernhof in der Natur erkunden und lernen, wie Landwirtschaft betrieben wird. Im Programm: Schnitzeljagd auf dem Bauernhof, Kutschfahrt mit Familie (Wochenenden von April bis Oktober), kreative Workshops und Spielaktivitäten (Wochenenden von Januar bis März).

 

Besuche mehr Informationen auf der Webseite Nationaler Schafstall von Rambouillet

Der Markt von Versailles

Der Markt von Versailles gehörte einst Ludwig XIV., jedoch wurde er wegen Gesundheitsschädlichkeit geschlossen. Heute findet man vor Ort große, offene Hallen, in denen alle Generationen zusammenkommen. Früher war es ein Großhandelsbereich und Verkaufsort von Tieren; heute trifft man dort Einzelhändler. Die Hallen sind 6 Tage in der Woche geöffnet. Wenn es um Non-Food-Produkte geht, kann man Verschiedenes kaufen: Kleidung, Schminken, Blumen… mittwochs, donnerstags und am Samstagnachmittag. Der Markt von Versailles ist außerdem ein Ort voller Charme, wo sich zahlreiche kleine Cafés und Terrassenrestaurants befinden, die Sie zu einer kleinen Pause einladen…